Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

Verschwörungstheorie ?

 

Politiker bekommen nach ihrem Job fürs Volk manchmal nach kürzester Zeit eine lukrative Anstellung in der freien Wirtschaft. Oft in Firmen die von ihrer vorherigen Tätigkeit profitiert haben. Wer sollte die Politiker und andere Überperformer bei ihrem Geklüngel mit der Wirtschaft, der Justiz und untereinander auch stören können. Sie sind ja oft schön unter sich. In Regierungsgebäuden, Tagungszentren, besseren Hotels. An Lobbyarbeit, regelmässige Politskandale, Enthüllungen, Wahllügen hat man sich gewöhnt. Und Freimaurer und so´n Zeug sind vielleicht nicht unbedeutend. Auch heute nicht wenn man sieht wie sie vernetzt oder identisch sind mit regionalem und nationalem Wichtigtum. Oh Mann, aber gleich ne Verschwörung?

 

"Schöne neue Welt" von Aldous Huxley (Buch)"Schöne neue Welt" von Aldous Huxley (Buch)Du tust mir n bissel leid, liest man in den Augen anderer Menschen, wenn man sie mit sogenannten Verschwörungstheorien belästigt. Ein wenig Skepsis - ok. Aber so ein - womöglich religiös fundierter - Blödsinn ?

 

Es ist schon ein Unterschied. Denkt man sich Politik als Aufeinandertreffen von mächtigen Leuten, mächtigen Interessen mit im Grunde aber fürs grosse Ganze sinnvollen und guten Regeln, guter und gerechter Wirkung ? Oder als planvoll, berechnet, seit Jahrhunderten umgesetzte Methode zur Manipulation von Menschen? Zum Erlangen der Macht ? Zum Ausbau von Macht einer kleinen Clique von Tunichtguten.

 

Wenn man Stichworte wie Freimaurer, Illuminaten und so was googelt oder gezielt nach Verschwörungstheorien im Netz oder in Büchern sucht erhält man oft gegensätzliche Informationen. Mal ist die katholische Kirche der eigentliche Böse wie bei Dan Brown. Woanders ist der Kommunismus ein Ableger der Freimaurerei und wir sind alle in einem riesigen Totalitarismus hoffnungslos verloren. Oder es sind die Templer oder Ausserirdische die in der Geschichte rumfunken. Seriös ist was anderes. Wie soll man sich aber einem Thema nähern wenn niemand wirklich was Überzeugendes dazu schreibt und auch schreiben kann?

 

Ich glaube nicht das es viel bringt sich auf Verschwörungsseiten rumzutreiben wenn man mit seinen Erkenntnissen bei diesem Thema vorankommen will. Interesse für Geschichte, überprüfbare Fakten und vor allem logisches Nachdenken haben oft mehr Sinn bei der Suche als vorgefertigten Theorien nachzujagen, zumindest wenn es um den Kern der Sache geht. Überlegenswerte Zusammenhänge gibt es ja eigentlich genug. Hat man dann für sich eine richtige Spur gefunden kann man seine Erkenntnisse immer noch bei ausgewiesenen Fachleuten und Enzyklopädien abgleichen, ohne den roten Faden preisgeben zu müssen, den man für sich selber gefunden hat.

 

Rauchender KopfRauchender KopfWenn man bei seinen Hobby-Recherchen aber mal an einen Punkt kommen sollte der bedrohlich nach Paranoia aussieht empfehle ich mit langer Erfahrung: legen Sie das tolle Buch für ne Weile weg oder schalten Sie den Rechner aus. Versuchen sie dann auch nicht jemanden ad hoc zur Wahrheit zu "bekehren" nur um ihre komische Gedankenwelt mit einem anderen Wesen zu teilen sonst bekommen sie es mit der kognitiven Dissonanz zu tun. Alles ist ok. Niemand will Ihnen oder Ihrer Familie etwas. Es herrscht Frieden. Zumindest hier.

 

Was nützt einem schliesslich die "schöne neue Welt" wenn man verrückt wird an ihr ?

 

zurück zur Artikelauswahl

 

Conspiracy Theory ?

 

Politicians often get a lucrative job in the private sector after they quit service for their country. Often in companies who have benefited from their previous activity. Who should disturb politicians and other high-potentials in their networking activities with the economy, the judiciary and with each other also. You're often beautiful among yourselves. In government offices, convention centers, better hotels. And we are being used to lobbying, regular political scandals, revelations and broken election promises. And Freemasons and stuff like that may be not insignificant. Even today, when you see how they are tied or even identical with regional and national upper class. Oh man, but to talk about a conspiracy?

I feel a bit sorry for you - that is what you can read in the eyes of other people, if they are bothered with my so-called conspiracy theories. A little skepticism - ok. But how come this - perhaps religiously based - nonsense?

I think there is quite a difference. If one thinks of politics as a clash of powerful people, powerful interests with a good outcome for the society under meaningful and basically good rules, good and just action? Or as a planned and fully calculated method apllied for centuries to manipulate people? For obtaining the power? To extent the power of a small clique of baddies ?

If you search for words such as Freemasons, Illuminati and stuff like that in the web or specifically look for conspiracy theories on the net or in books you often get contradictory information. One time the Catholic Church is the bad wizard like with Dan Brown. Sometimes communism is an offshoot of Freemasonry and we are all hopelessly lost in a huge totalitarianism. Or is it the Templars or reptile aliens who putter in history ? Seriosity is something else. But how to approach a topic if no one seems to be able to write something about it that sounds convincing?


I do not think that you will make much profit out of visiting conspiracy sites in progressing in your knowledge. Interest in history, verifiable facts and especially logical thinking often make much more sense when searching for the truth then as  prefabricated theories, at least when it comes to the heart of the matter. Things to think about twice should be enough on this planet. If you've finally found yourself a good track you can still compare your results with the work of renowned experts and with encyclopedias without leaving your own path.

If you should happen to reach a point when your hobby-research looks more and more like a menacing paranoia, I recommend ( having long experience ): get the interesting book out of your hands for a while or turn off the computer for some weeks. Please do not try to "convert" ad hoc someone to the matter of truth in order to have someone to share your awkward world of ideas with. Otherwise you might get the experience what cognitive dissonance is about. Everything is OK. Nobody wants anything bad to you and your family. There is peace. At least here.


What good is the "Brave New World" when one goes mad about it ?


Back to articles selection