Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

Statement

 

Ein Mensch hält eine Blume in der Hand. Vielleicht eine Blaue. Er freut sich über die Schönheit dessen, was er in der Hand hält. Er ist ergriffen. Er fühlt etwas. Ihn verbindet etwas mit diesem Stück Natur in seiner Hand. Etwas, was über seine reinen Lebenserhaltungstriebe hinausgeht. Er empfindet etwas, was er eigentlich nicht braucht zum Überleben. Etwas Bereicherndes, was ihm kein Naturwissenschaftler ausreden kann.  Schon gar nicht wissenschaftlich erklären. Also etwas Wunderbares. Auch wenn es seinen Reiz schon nach kurzer Zeit wieder verlieren kann und der Mensch sich anderen Dingen zuwendet.

 

Es lohnt sich, manche Dinge in Ruhe anzusehen die uns umgeben. Und es lohnt sich nachzudenken warum die Dinge so sind wie sie sind. Auf dieser Seite beschäftige ich mich viel mit Geschichte um anderen Menschen meine Sicht der Dinge zu kommunizieren. Ich frage nach, warum die Welt so ist, wie wir sie in aller Widersprüchlichkeit und Komplexität jeden Tag erleben. Ich stelle dabei Thesen auf die beim ersten Anlesen wirr erscheinen mögen.  Aber lese man sie bis zum Ende und vergleiche sie mit dem eigenen Verständnis der Gegebenheiten dieser Welt.

 

Warum gibt es beispielsweise immer noch Kriege im 21. Jahrhundert und warum hungern immer noch Menschen ? Seit dem Wegfallen des Ost-West-Konflikts hatte man sich doch darauf eingestellt dass der Kapitalismus unter der Führung Europas und Amerikas mitsamt und trotz seiner Schwächen nun Freiheit und Wohlstand für die ganze Menschheit bringen würde. Hat er versagt ? Musste er versagen ?

 

Ich bin mir bewusst, dass die meisten Texte die ich auf dieser Webseite veröffentlicht habe an der Lebensrealität der allermeisten Menschen komplett vorbei gehen. Überlegen Sie es sich wenn Sie zufällig auf dieser Seite hängenbleiben ob es sich lohnt ein wenig Zeit damit zu vertun sich in eine Welt hineinzulesen die kaum jemand mit ihnen teilen wird.

 

Haben Sie einen schönen Tag !

 

Statement

A human holds a flower in his hand. Perhaps a blue one. He is delighted with the beauty of what he holds in his hand. He is taken. He feels something. Something is connecting him with this piece of nature in his hand. Something that goes beyond his pure life-preservative instincts. He feels something he does not really need to survive. Something enriching what no scientist can talk out of him . Especially not scientifically explain. So something wonderful. Even if it may loose its appeal after a short time again and the human turns to other things.

I think it's worth to take a second look at things that surround us. And it is worth pondering why things are as they are. On this page I am working a lot to communicate my vision of things in talking about history to other people. I ask why the world is as we see it in all its contradictions and complexity every day. Some theses I put on may seem confusing at first sight. But you read it to the end and compare them with your own understanding of the realities of this world.

Why are there for example stilll wars being held in the 21st century and why are there still hungry people in the world these days ? Since the disappearance of the East-West conflict we hoped that capitalism under the leadership of Europe and the U.S. would bring peace and prosperity for all humanity despite its imperfections. Did he fail ? Did he had to fail ?
 
I am aware that most of the texts that I have published on this site don´t touch the living reality of the vast majority of people in any way. So think twice if you happen to get stuck on this page and decide if it is worth to spend a little time to take a look into a world that hardly anyone will be able and willing to share with you.

Have a nice day !

 


zurück zur Hauptseite

Back to the Main Page